Veranstaltungen

28.06.2020

Kuba einmal anders betrachtet - von und mit Claudia Greifenhahn

Ausstellung „Zukunft säen – Wer ernährt die Welt von morgen?“Mit einer kleinen Ausstellung in der Bischofswerdaer Stadtbibliothek stellt der Weltladenverein ab 15. Juni eine der Grundfragen: Wie kann künftig gesundes Essen für Alle produziert werden, ohne dafür Menschen und Umwelt auszubeuten? Das derzeitige Agrarmodell schadet beidem. Wasser wird verschwendet, Böden ausgelaugt, Arbeiter werden ausgebeutet und Pestiziden ausgesetzt. Meist sind es die Erzeuger von Nahrung selbst – Kleinbäuerinnen und Kleinbauern im Süden – die unter diesen Auswirkungen leiden. Für eine zukunftsfähige Landwirtschaft muss sich dringend etwas ändern. Die Ausstellung von INKOTA Berlin zeigt was schief läuft im aktuellen Landwirtschafts- und Ernährungssystem. An zwei Hörstationen kommen außerdem Kleinbäuerinnen aus Entwicklungsländern zu Wort. Wie der Titel der Ausstellung verrät, bleibt sie nicht bei Kritik stehen: Unter dem Motto „Zukunft säen“ zeigt sie, dass es auch anders geht – mit dem nachhaltigen Konzept der Agrarökologie. Überall auf der Welt bauen Kleinbäuerinnen bereits mit agrarökologischen Methoden Getreide, Gemüse und Obst an. Sie setzen auf natürliche Kreisläufe, schonen Böden und Klima. 

18.05.2020

ES GEHT WIEDER LOS - Monatsevent Mai